Rückrufservice
cekom Agentur
Rückrufservice

Ein Jahr DSGVO: Resümee und Ausblick

Resümee und Ausblick nach einem Jahr Datenschutzgrundverordnung

Grade nicht genügend Zeit zum Lesen? Dann bitte hier klicken!

Am 15.05.2018, also vor einem Jahr, trat die Datenschutzgrundverordnung – kurz DSGVO – in Kraft. Große Abmahnwellen blieben bisher zum Glück aus. Die deutschen Datenschutzbehörden zeigten sich bisher weniger streng und versuchten eher zu helfen. Bei cekom-Kunden gab es glücklicherweise keinerlei Probleme. Dennoch gab es in Deutschland ca. 75 Fälle von Bußgeldern in Höhe von ca. 450.000 Euro. Die Schonzeit könnte aber bald vorbei sein. In anderen EU-Ländern verhängten die Behörden bereits Rekordstrafen. Trotzdem sind nach wie vor viele Websites noch nicht vollständig DSGVO-gerecht.

 

Datenschutzgrundverordnung – was ist das überhaupt?

Die DSGVO ist eine Verordnung der Europäischen Union, die auf europäischer Ebene, bzw. für alle Mitglieder der EU gilt. Mögliche Strafen wurden durch diese Verordnung erheblich höher (4% des Jahresumsatzes) als das vormals beim BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) der Fall gewesen war.

 

Datenschutz: Sinnvoll oder einfach eine Extraportion Bürokratie?

Datenschutz war lange Zeit ein recht ungeliebtes und wenig beachtetes Thema – besonders bei Firmen. Die DSGVO schafft ein Bewusstsein für diesen Aspekt und den verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten: Seit einem Jahr muss sich jede Firma damit auseinandersetzen – ob sie will oder nicht. Viele Menschen haben selber gar kein Bewusstsein, was mit ihren Daten passiert und welche Auswirkungen das für sie in Zukunft haben könnte. Betroffen sind zum Beispiel die folgenden Bereiche:

  • Job- und Karriere-Chancen
  • Einstufung von Bonität, Kreditwürdigkeit und Versicherungsrisiko
  • gezielte Manipulation durch Werbung oder gar Propaganda

 

Ohne ausreichenden Datenschutz besteht die Gefahr, dass Menschen durch Profiling gläsern und manipulierbar werden und Meinungen durch Microtargeting gezielt gesteuert werden könnten. Dieser Gedanke geht bis hin zur Durchsetzung politischer Ziele.

Hier zeigt sich: Auch wenn die Betroffenen selber oft sorglos sind, persönliche Daten sind extrem machtvoll und daher ein durchaus schützenswertes Gut. Besserer Schutz von persönlichen Daten wird immer wichtiger, je mehr sich unser aller Leben online abspielt. Die DSGVO hilft hier, Wildwuchs einzudämmen. Leider sind noch viele Details nicht ausreichend geklärt (z.B. Cookie-Zustimmungen). Hier gilt es, die weiteren Entwicklungen abzuwarten.

 

Unser Fazit:

Auch wenn die DSGVO sicher oft lästig und bürokratisch ist, erfüllt sie durchaus einen wichtigen Zweck. Es gibt viel zu kritisieren, aber im Grunde war sie ein richtiger Schritt.

 

Das können wir für Sie tun …

Offizielle Rechtsberatung können und dürfen wir leider nicht leisten. Dennoch beraten und unterstützen wir Sie gern bei der Integration DSGVO-konformer Elemente auf Ihrer Webseite oder in Ihrem Shop. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Datenschutzerklärung
  • Tracking
  • Cookies
  • Kontaktformulare
  • Newsletter
  • SSL-Verschlüsselung
  • Speicherung und Verwaltung von Nutzerdaten
  • Einbindung externer Tools

Können wir auch Ihnen helfen? Sprechen Sie uns an.

 

 

 

Kurz für Sie zusammengefasst:

Seit nun einem Jahr ist die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) in Kraft. Die DSGVO ist eine von der EU entwickelte Verordnung zur Verarbeitung personenbezogener Daten. Das Thema hatte bis zuletzt keine große Beachtung erhalten, doch die DSGVO hat es geschafft ein Bewusstsein, um diesen Aspekt zu schaffen. In der Zukunft könnte es aber problematisch werden, wenn man sich noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Dennoch gibt es Menschen, die sich keine großen Gedanken um Ihren virtuellen Fußabdruck machen. Dieser kann aber große Auswirkung auf die eigene Zukunft haben z. B. Bei Job und Karriere Chancen. Auch wenn die DSGVO noch nicht an allen Stellen perfekt ausgefeilt ist, lässt sich sagen, dass sie einen durchaus wichtigen Zweck erfüllt.