Rückrufservice
cekom Agentur
Rückrufservice

Alexa, Google & Co., so werden Sie auch in Zukunft gut gefunden

Warum es sinnvoll ist, sich jetzt mit Alexa und Co. anzufreunden.

SEO und SEM hat uns die letzten Jahre z.T. sehr massiv begleitet. Aber wie wird dies zukünftig funktionieren? Voice Assistenten oder digitale Sprachassistenten nehmen immer mehr zu. Wenn man Statistiken glauben darf, nutzen bereits aktuell 35 % der deutschen Konsumenten einen solchen Sprachassistenten.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Sprechen geht schneller als tippen, Sprachkonventionen sind vernachlässigbar, denn Umgangssprache reicht.

Von den Verkaufszahlen her hat bisher Alexa die Nase vorn, allerdings holt Google Home mächtig auf. Interessant auch, wie Google Allianzen mit Herstellern z.B. im Hausautomationsbereich schließt. Diese strategische Ausrichtung könnte sich künftig auszahlen.

Aber wie kommen diese Assistenten an Ihre Informationen? Bei Google Home ist das recht einfach. Interessant ist aber, dass bei Alexa die Suchmaschine Bing die Ergebnisse liefert.

Auch Suchanfragen ändern sich. Wurden wir jahrelang drauf getrimmt möglichst präzise zu fragen, so nutzt man nun Longtail Keywords wie "Wo ist die nächste Tankstelle?" oder Implicit Invocation wie "Ok Google, wer hilft mir bei Zahnschmerzen?". Idealerweise antwortet der Voice Assistant dann mit einer Liste von nahgelegenen Zahnärzten.

Hier muss für Contenthersteller ein Umdenken stattfinden.

Dazu gibt es hier 5 Tipps und Tricks.

1. FAQ´s
Mit FAQ´s lassen sich auf natürliche Weise Longtail Keywords platzieren und die zugehörige Antwort gleich mitliefern.

2. Ladegeschwindigkeit optimieren
Für Google ist Ladezeit ein Rankingfaktor.

3. Mobile Friendly
Für mobile optimieren, z.B. mit Accelerated Mobile Pages.

4. Bilder mit sprechenden Metatags versehen
Bilder kann man nicht vorlesen. Alt und Image Title werden noch wichtiger!

5. Lokale Suchen / Google My Business
Google erkennt den Standort und Voicesearch richtet sich auch nach Plätzen in der Umgebung.

All diese Maßnahmen machen übrigens auch für die klassische Suchmaschinenoptimierung Sinn.

Zusätzlich wird in diesem Zusammenhang ein ordentliches Markup in Form von strukturierten Daten immer wichtiger, damit Google die Inhalte leichter aufnehmen kann. In Zusammenarbeit mit schema.org hat Google nun vor kurzem die Spezifikation "Speakable" entwickelt. Mit "Speakable" werden die Informationen auf Ihrer Website für Sprachassistenten optimiert.

Mit dieser Technik wird die Suchmaschinenoptimierung auf das Feld der digitalen Sprachassistenten ausgeweitet.

Haben Sie Fragen oder wollen beraten werden? Möchten Sie Ihre Website auch für digitale Sprachassistenten optimieren?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. message@cekom.de