zurück

Microcopy

Kurze Texte mit großer Wirkung

Was ist Microcopy? Der Begriff bezeichnet Wörter oder kurze Texte, die Buttons beschriften oder Erklärungen zu Buttons und Eingabefeldern in Formularen geben. Richtig eingesetzt, können sie große Wirkung erzielen.

Ein prominentes Beispiel für die große Wirkung guter Microcopy gibt Jared Spool in dem Artikel ‘Three-Hundred-Million-Button’. Da geht es um eine Button-Beschriftung in einem Warenkorb. Diese lautete ursprünglich schlicht ‘Register now’. Es zeigte sich, dass User hier häufig abbrachen, d.h. den gefüllten Warenkorb nicht bestellten. Userbefragungen enthüllten den Grund, der nahe lag: Viele User wollten sich nicht registrieren lassen.

Registrierung als Hürde

Man änderte die Button-Beschriftung in ‘Continue’ und fügte darunter diesen Satz ein:

“You do not need to create an account to make purchases on our site. Simply click Continue to proceed to checkout. To make your future purchases even faster, you can create an account during checkout.”

Spool schreibt:

“The number of customers purchasing went up by 45%.”

Weiter-Button mit Hinweis, dass keine Registrierung erforderlich ist

Weiter-Button ohne Hürde

Das Beispiel zeigt erstens, dass man User nicht zur Registrierung zwingen sollte, und zweitens, wie hilfreich der Erklärungstext ist, um skeptischen Usern mehr Sicherheit zu geben.

Natürlich kann man den Kunden zusätzlich auch eine Registrierung anbieten. Dabei sollte man aber deutlich machen, welche Vorteile ihm eine Registrierung bietet.

In mehrschrittigen Prozessen, etwa bei Check-Out-Vorgängen (Bestellvorgängen) oder mehrseitigen Formularen, kann es sinnvoll sein, die häufig verwendeten Buttonbeschriftungen ‘fortfahren’ oder 'weiter' zu ändern in eine konkrete Bezeichnung des nächsten Schrittes, etwa ‘Zahlungsart wählen’ oder ‘Bestellung überprüfen’.

Benutzerfreundlich ist auch eine Rückmeldung nach einer Eingabe, z.B. durch Anzeige eines grünen Check-Hakens nach einer Eingabe in ein Formularfeld.

Für Formulare (z.B. zur Anlage eines Benutzeraccounts) gilt ja generell, dass so wenige Felder wie möglich Pflichtfelder sein sollten. Denn jedes Pflichtfeld stellt eine Hürde dar. Wenn z.B. die Eingabe einer Telefonnummer erwünscht ist, kann ein kurzer Kommentar compliancefördernd sein, etwa “Wir benötigen Ihre Telefonnummer nur für etwaige Rückfragen zu Ihrer Bestellung. Sie wird nicht für Werbezwecke verwendet”.

In Eingabefeldern für Suchfunktionen kann es hilfreich sein, durch grauen Text anzuzeigen, was gesucht werden kann. So könnte man die häufigsten Suchbegriffe anzeigen oder Hinweise wie ‘Artikel, Gerätekategorie …’. Natürlich muss dieser Text aus dem Eingabefeld verschwinden, sobald der User es aktiviert hat. Idealerweise erscheint der Text dann z.B. über oder unter dem leeren Suchfeld.

Noch eine Anmerkung zu Begriffen in der Navigation einer Website oder eines Shops: Die Innensicht sollte vermieden werden! Es verbessert die User-Erfahrung enorm, wenn man versucht, seine Sprache zu sprechen. Also nicht: ‘Gerätegruppe ST pro’, sondern besser ‘Geräte mit großem Bildschirm’.

Generell gilt für Microcopy: Hilfreich ist alles, was den User sicher macht, wie es weiter geht, ihm Vertrauen gibt und ihn weiter zum Ziel führt.  

Wenn Sie zu diesen Themen Hilfe benötigen, dann sprechen Sie uns an:
Entweder telefonisch unter 0221 – 97 30 62 – 0 oder über unser Kontaktformular.

zurück